Nun Resolution

Kassenkinderarzt: St. Pölten drohen bald Probleme

Die Landeshauptstadt könnte Anfang 2021 keinen einzigen Kinderarzt mit Kassenvertrag haben. Denn aufgrund einer Pensionierung ist dann auch die letzte Planstelle unbesetzt. Während Gesundheitskasse und Ärztekammer verzweifelt Nachfolger suchen, verabschiedete der Gemeinderat der Stadt eine Resolution.

500 zusätzliche Medizinstudienplätze und bessere Tarife fordert die Landeshauptstadt in einer Resolution an Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Bildungsminister Heinz Faßmann. Denn vor allem bei der Versorgung der kleinsten Landeshauptstädter spitzt sich die Lage immer weiter zu. Anfang 2021 geht nämlich der letzte Kinderarzt mit Kassenvertrag in Pension – laut aktuellem Stand wären in wenigen Monaten somit alle drei Planstellen unbesetzt. „Der Ärztemangel war leider länger absehbar. Es brennt österreichweit der Hut“, weiß Stadtchef Matthias Stadler.

Die offenen Kinderarzt-Stellen sind von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) und der Ärztekammer bereits länger ausgeschrieben – bislang aber ohne Erfolg. „Beim Fach ,Kinder- und Jugendheilkunde‘ wurden in der Vergangenheit zu wenig Kinderärzte ausgebildet, die Universitäten sind hier dringend gefordert“, heißt es seitens der ÖGK. Zwar versuche man – auch finanzielle – Anreize zu schaffen, laut Ärztekammer spreche aber immer mehr dagegen, nach der Ausbildung im öffentlichen Gesundheitssystem zu arbeiten. „Zu viel Bürokratie und wenig Zeit für Patienten wiegen am schwersten.“

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
3° / 14°
wolkig
2° / 12°
wolkig
6° / 15°
heiter
5° / 15°
heiter
0° / 14°
wolkig