24.09.2020 17:37 |

Missverständnis?

AUA will Corona-Tests für alle Passagiere

Am Mittwoch hat die AUA-Mutter Lufthansa bekannt gegeben, schon ab Oktober alle Passagiere vor dem Einsteigen per Schnelltest auf das Coronavirus testen zu wollen. Auch die AUA verfolgt ein derartiges Projekt, das zunächst angeblich nur Fluggästen der Ersten und der Business-Klasse zur Verfügung gestellt werden sollte. Das stimmt so aber nicht, stellte die AUA am Donnerstag klar: Beim Thema Gesundheit dürfe es keine Klassenunterschiede geben. Die Testlösung soll allen Passagieren zur Verfügung stehen - unabhängig von ihrer Reiseklasse.

Die Testpläne hatte Lufthansa-Konzernmanager Björn Becker am Mittwoch in einer Telefonkonferenz erläutert. Der deutsche Luftfahrt-Konzern denke auch darüber nach, seine Testzentren auf Flughäfen in den USA und in Kanada zu erweitern, weil es sich dabei um besonders wichtige Märkte handle.

AUA will kostenlose Schnelltests für Reisende
Die AUA hatte am Mittwoch außerdem gefordert, dass die Corona-Schnelltests für die Passagiere kostenlos sein sollen, und erwartete sich dabei Unterstützung vom Staat. AUA-Manager Alexis von Hoensbroech äußerte sich diesbezüglich auch auf Twitter.

Schnelltest macht Quarantäne überflüssig
Der Dachverband der Fluggesellschaften, die IATA, hatte sich bereits am Dienstag für Schnelltests von Reisenden direkt vor dem Abflug ausgesprochen. Damit würde die Quarantänepflicht im Zielland überflüssig. Der Verband geht davon aus, dass bereits ab Oktober Antigen-Tests für weniger als zehn Euro auf dem Markt seien, die ein Ergebnis innerhalb von 15 Minuten liefern könnten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adob.com, Krone KREATIV)