05.10.2010 15:36 |

Phantombild kreiert

Überfall auf BILLA-Filiale in Pöttsching gescheitert

Mit leeren Händen hat ein Möchtegern-Räuber am Freitagabend in Pöttsching (Bezirk Mattersburg) von dannen ziehen müssen, als sein Überfall auf eine BILLA-Filiale gescheitert ist. Der Täter, von dem es nun auch ein Phantombild gibt, bedrohte kurz vor Geschäftsschluss die Kassierin mit einem Messer und forderte Bargeld – doch da die Frau reflexartig die Kassenlade schloss, ergriff der Räuber die Flucht.

Der unbekannte Täter stellte sich laut Sicherheitsdirektion zunächst wie ein Kunde an der Kassa an und legte Waren vor. Plötzlich zückte er allerdings ein Messer und forderte in burgenländischem Dialekt: "Geld her!"

Durch die Reaktion der Verkäuferin offenbar überrascht, suchte der verhinderte Räuber ohne weitere Drohungen oder Gewaltanwendung das Weite.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
9° / 15°
starke Regenschauer
10° / 16°
leichter Regen
9° / 14°
Regen
9° / 16°
leichter Regen
8° / 15°
starke Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.