Früher als erwartet

Chlor macht Steyrer Wasser jetzt wieder trinkbar

Früher als erwartet wurde nun das Steyrer Leitungswasser wieder zum Trinken freigegeben und zwar ohne vorher abgekocht werden zu müssen. Der Grund für die Verschmutzung ist zwar noch unklar, Chlor sorgt aber für Keimfreiheit.

Schon jetzt hob Steyr das Abkochgebot fürs Trinkwasser auf. Die Entwarnung für die Stadtteile Gründbergsiedlung, Unterhimmel, Aichet, Wehrgraben sowie das Gebiet rund ums Spital war für Montag geplant. Doch nun gilt schon jetzt, dass alle 20.000 Steyrer, die teilweise schon seit drei Wochen das Leitungswasser nicht ohne Behandlung nutzen konnten, wieder keimfreies Wasser haben.

Fäkalkeime im Wasser
Derzeit ist zwar der Grund für die Verschmutzung mit Fäkalbakterien noch nicht gefunden, durch die Zugabe von Chlor ist das Wasser aber wieder bedenkenlos genießbar.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol