ÖAMTC zeigt auf:

Alkohol und Drogen: Mehr Berauschte am Steuer

Ohne Führerschein, aber mit 2,56 Promille wurde ein 45-Jähriger in Mattighofen von der Polizei buchstäblich aus dem Verkehr gezogen. Leider ist der Rausch am Steuer längst kein Einzelfall mehr, mahnt der ÖAMTC. Landesweit gab es im Vorjahr 899 Drogenanzeigen.

Der Schluckspecht wurde um 17.45 Uhr auf der B 147 in Mattighofen angehalten, weil er keinen Gurt verwendet hatte. Der Lenker hatte weder einen gültigen Führerschein noch einen Zulassungsschein, dafür aber 2,56 Promille. Der Unstete haust in einem Zelt im Waldstück entlang der Mattig.

Kein Einzelfall
Sicherlich ein Spezial-, aber alles andere als ein Einzelfall. Denn die Drogenanzeigen haben bundesweit im Vorjahr um rund 45 Prozent auf 4363 Delikte zugenommen, jene wegen Alkohol am Steuer um zehn Prozent, so ÖAMTC-Verkehrsexpertin Marion Seidenberger. Oberösterreich besetzt den unrühmlichen zweiten Platz: 2019 gab es landesweit 899 Drogenanzeigen. Allerdings dominiert nach wie vor der Suff: es gab in OÖ 5040 Alko-Anzeigen.

Junge öfter rauschig
Mit ein Grund für den Anstieg: Die Exekutive kontrolliert verstärkt, wurde mit Vortestern für Alkohol und Rauschgift aufgerüstet. Besonders gefährdet sind die Fahranfänger. Rund zwanzig Prozent der Beteiligten an Alkoholunfällen sind zwischen 15 und 24 Jahre alt.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol