„Krone“-Interview

Bildungsdirektor: „Anspannung vor dem Herbst“

Zwölf Schüler und zwei Lehrer sind landesweit bisher mit dem Corona-Virus infiziert. Bildungsdirektor Alfred Klampfer hofft, dass den oö. Schulen eine weitere Sperre erspart bleibt: „Wir haben die Präventionsmaßnahmen so gut wie möglich vorbereitet. Aber die Anspannung vor dem Herbst ist da.“

„Krone“:Die ersten Schüler und Lehrer sind schon wieder infiziert. Wie schätzen Sie die Lage ein?
Alfred Klampfer:
Das kann man zu diesem Zeitpunkt schwer sagen. Die Schulen sind vorbereitet, Stichwort Masken tragen und Hygienemaßnahmen umsetzen. Aber ob eine Klasse oder eine Schule gesperrt wird, entscheiden nicht wir, sondern die Bezirksbehörden. Das geschieht natürlich immer in Abstimmung mit den Gesundheitsämtern und dem Bundesministerium. Unsere eigenen Einflussmöglichkeiten sind also sehr gering. Derzeit sind wir natürlich froh, dass es noch keine Cluster gibt. Aber ob das so bleiben wird ...

„Krone“:Was müssen die Lehrer tun, wen ein Fall auftritt?
Klampfer:
Das haben wir den Schulen klar kommuniziert, mit Handouts und Checklisten. Sie müssen das Kind separieren, die Eltern und die Hotline 1450 verständigen. Wir haben uns wirklich sehr bemüht, dass jeder zu jedem Zeitpunkt weiß, was zu tun ist, wie man sich in der Schule zu verhalten hat.

„Krone“:Bekanntermaßen gibt es eine große Anzahl älterer Pädagogen im Schuldienst. Wie viele haben sich bisher freistellen lassen, weil sie zur Risikogruppe 1 gehören?
Klampfer:
Meines Wissens sind das nicht wahnsinnig viele Kollegen, eher wirklich ganz wenige. Aber da haben wir noch keine genauen Zahlen geliefert bekommen. So eine Freistellung geht auch nur mit ärztlichem Attest.

„Krone“:Eine Frage aus dem privaten Bereich zum Abschluss. Wie viele Corona-Infizierte kennen Sie selbst?Klampfer: Tatsächlich keinen Einzigen. Ich kenne nur jemanden, der deswegen in Quarantäne war, aber dann doch das Virus nicht hatte.

Interview: Christoph Gantner

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.