Faustschlag in Gesicht

Hundebesitzer ging auf couragierten Helfer los

Zwei Hunde gingen am Dienstag in Garsten (Oberösterreich) wild aufeinander los. Erschrockene Kinder und Erwachsene schrien um Hilfe. Ein 63-Jähriger, der einschritt und die Tiere trennen konnte, wurde daraufhin von einem der Hundebesitzer ins Gesicht geschlagen. 

Der Hund eines 38-Jährigen aus Steyr und sowie jener einer 37-Jährigen aus Garsten gingen am Dienstag gegen 15 Uhr am Gehweg im Ortschaftsbereich Rosenegg, Gemeinde Garsten, neben dem Steyrfluss aufeinander los. Es befanden sich auch noch mehrere andere Personen und auch Kinder daneben, die laut um Hilfe schrien.

Mutiges Einschreiten
Ein auf der Roseneggstraße mit seiner Frau spazierender 63-Jähriger aus Waldneukirchen wurde auf die Schreie aufmerksam und eilte zu den Hunden bzw. Personen. Er konnte noch die Kinder zur Seite dirigieren und bekam, nachdem die beiden Hunde voneinander wieder losgelassen hatten, vom 38-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht verpasst.

Ins Spital
Der 38-Jährige war während der gesamten Amtshandlung äußerst aggressiv. Der 63-Jährige wurde ins Pyhrn-Eisenwurzen-Klinikum Steyr gebracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.