09.09.2020 09:31 |

Erhöhung in Ostregion:

Streit um Ticket-Preise der Bundesbahnen

Für das Aussetzen der geplanten Erhöhung bei den Ticketpreisen heimsen die ÖBB nun Lob vom Verkehrsministerium ein. Das sorgt in der Ostregion gelinde gesagt für Unverständnis – waren die Bundesbahnen doch für die heftig kritisierte Tariferhöhung im länderübergreifenden Verkehrsverbund verantwortlich.

Seit Juli sind die Ticketpreise in Niederösterreich, Wien und dem Burgenland um 1,5 Prozent teurer – und das, obwohl die drei Bundesländer als Eigentümer des Verkehrsverbundes Ostregion gegen diese Erhöhung waren. „Die ÖBB haben als größter Vertragspartner darauf bestanden“, erklärte der blau-gelbe Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko damals. Als Alternative hatten die Bundesbahnen 1,5 Millionen Euro bis Jahresende als Ausgleichszahlung verlangt – und danach eine doppelt so hohe Preiserhöhung, die Pendler zwar später, aber schlimmer erwischt hätte.

Dass die ÖBB jetzt von stabilen Ticketpreisen sprechen und sich vom Ministerium dafür feiern lassen, ist für Schleritzko ein Hohn: „Sich im VOR gegen ein Aussetzen der Preisanpassung zu wehren und eigene Ticket-Preise zu feiern ist ein unehrliches Spiel der Bundesbahnen!“ Allerdings eines, das man vertraglich leider hinnehmen müsse.

Das „neue“ Argument der ÖBB, Fahrgäste in finanziell angespannten Zeiten der Krise nicht weiter belasten zu wollen, hatten politische Vertreter der drei Länder auch ins Treffen geführt – damals aber ohne Erfolg

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 18°
wolkig
9° / 20°
wolkig
11° / 18°
wolkig
12° / 18°
stark bewölkt
11° / 19°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.