08.09.2020 10:03 |

Firma baut aus:

Austrotherm trotzt der Krise

Zehn Millionen Euro investiert die Firma Austrotherm an ihren zwei burgenländischen Standorten. Der Dämmstoff-Hersteller erweitert seine bestehenden Anlagen und setzt gleichzeitig Schritte, um den Ausstoß von klimaschädlichem CO2 zu verringern. Jetzt fiel der Startschuss für das Ausbauprogramm.

Während andere in Folge der Corona-Krise und deren wirtschaftlichen Auswirkungen zurzeit den Sparstift ansetzen, um die Einbußen auszugleichen, geht man bei Austrotherm den gegenteiligen Weg. Stolze zehn Millionen Euro investiert das Unternehmen dieses Jahr in Purbach und Pinkafeld.

Im Nordburgenland werden Lagerhallen mit einer Gesamtfläche von 3600 Quadratmetern errichtet und die Produktionsanlagen erneuert. Gleichzeitig wird der Verladeverkehr am Werksgelände reduziert. 14.000 Kilometer weniger legen die Lkw dadurch pro Jahr zurück, der CO2-Ausstoß sinkt.

Im Südburgenland entsteht ein neues Bürogebäude mit Schulungszentrum und Werkstätte. „Wir investieren in die Modernisierung der Infrastruktur und in die Optimierung der Abläufe, um die Effizienz zu erhöhen und gleichzeitig eine Reduktion des eigenen CO2-Fußabdrucks zu erzielen“, erklärt Klaus Haberfellner, Geschäftsführer der Austrotherm Gruppe.

Davon profitiert auch die regionale Wirtschaft: Die Arbeiten werden größtenteils an heimische Firmen vergeben.

Ch. Miehl, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 16°
wolkig
9° / 18°
stark bewölkt
9° / 16°
wolkig
10° / 16°
wolkig
9° / 17°
stark bewölkt
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.