03.09.2020 13:12 |

Kulinarik in Graz

Lokale, über die man spricht: Arravané Kantina

„Krone“-Kulinarik-Kolumnistin Karin Schnegdar testet sich durch Österreichs Lokale und spricht ihre Empfehlungen aus. Diesmal schmauste sie in der ARRAVANÉ KANTINA in Graz. Übersetzt heißt Arravané oder Arravani übrigens eine selten gewordene Pferderasse vom Peloponnes.

Bisher galt das Viertel zwischen Grazer Messe, Stadthalle und Ostbahnhof nicht unbedingt als glamourös. Das könnte sich aber ändern, seit die Merkur-Versicherung hier einen Glasturm errichtete, in dem Spitzenkoch Konstantin Filippou die ARRAVANÉ KANTINA sowie das angrenzende ARRAVANÉ KAFÉ eingerichtet hat: große, dank gläserner Fassade luftig-helle Räume mit viel Platz und schlanken Holztischen. Den Blickfang bildet eine sehr lange Theke, die nahtlos von der Bar zur offenen Küche übergeht, wo Schmorgerichte am Herd stehen und Gerichte aus Fleisch, Fisch und buntem Gemüse flink zusammengestellt werden. Am hintersten Ende läuft der Backofen auf Hochtouren und schießtduftendes Germteig-Brot hervor sowie verwegen köstliche Pinsa (die römische Variante der Pizza) mit Büffelmozzarella, Salsa Verde und Ajvar (16 €).

Die Atmosphäre lässt sich wohl am treffendsten mit weltstädtisch und gekonnt lässig beschreiben. Für die Küche gilt das erst recht: Im Ofen gegarte, dünn geschnittene Rote Rüben mit Salzzitrone und Gurkenrahm (8 €) oder rohe Forelle mit dünn gehobeltem Wurzelgemüse (15 €) würden auch in Sydney oder Tokio gute Figur machen, ebenso das Tatar vom Ochsen, gewürzt mit dem japanischen Fischsud Dashi und mit gerösteten Haselnüssen, belegt mit einer Scheibe von dunkel geröstetem Brokkoli (16 €) - großartig!

Filippou legt aber auch Wert darauf, seine griechischen Wurzeln zur Geltung zu bringen, etwa mit einem Garnelen-Saganaki, also in scharfer Tomatensauce mit Feta gegarten Krebstierchen (22 €). Oder dem wunderbaren Stifado, einem Rindfleisch-Schmortopf, zu dem er hier sehr passend steirischen Sterz als Beilage reicht (21 €). Die Weinkarte ist, wie nicht anders zu erwarten, sehr international ausgerichtet, Steirisches findet aber ausreichend Berücksichtigung.

ARRAVANÉ KANTINA
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 84, 8010 Graz
Tel. 0316/81 82 81
Öffnungszeiten: Mo und Di 11.30-15.30 Uhr;  Mi, Do und Fr 11.30-24 Uhr, Sa 18-24 Uhr

Karin Schnegdar, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.