Ort

Stadthalle

Beschreibung
Veranstaltungshallen mit dem Namen Stadthalle gibt es in zahlreichen Städten im deutschsprachigen Raum. Sie erfüllen zumeist den Zweck, kulturellen Veranstaltungen aller Art Platz zu bieten. In der folgenden Liste finden sich alle deutschen Hallen, die heute im Namen Stadthalle tragen oder früher so genannt wurden und einen Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia haben: Stadthalle Augsburg Stadthalle Bad Godesberg Barmer Stadthalle Stadthalle Bielefeld Stadthalle (Bonn), ehemaliges Veranstaltungsgebäude Stadthalle Braunschweig ÖVB-Arena, zuvor Stadthalle Bremen, AWD-Dome und Bremen-Arena Stadthalle Chemnitz Stadthalle Cottbus Donauhallen, bis 1974 Stadthalle Donaueschingen Heinrich-Lades-Halle, bis 1990 Stadthalle Erlangen Stadthalle (Freiburg im Breisgau) Stadthalle Görlitz Stadthalle Göttingen Stadthalle Graz Stadthalle Greifswald Stadthalle Gütersloh Stadthalle Hagen Stadthalle Hamburg Stadthalle Hannover Heidelberger Stadthalle Stadthalle Kassel Stadthalle (Königsberg) Stadthalle Lübeck Stadthalle Magdeburg Stadthalle (Mainz), mit dem größten Festsaal Deutschlands am Ende des 19. Jahrhunderts Stadthalle Mülheim an der Ruhr Stadthalle Neubrandenburg Stadthalle Neumünster Stadthalle Offenbach OsnabrückHalle, bis 2008 Stadthalle Osnabrück Stadthalle Reutlingen Stadthalle Rostock Stadthallen Schwerin, ehemalige Veranstaltungshallen in Schwerin Stadthalle der Freundschaft, Stadthalle der thüringischen Stadt Suhl; auch bekannt als Congress Centrum Suhl (CCS) Stadthalle Troisdorf Wiener Stadthalle Stadthalle Wilhelmshaven Stadthalle Wuppertal
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Themen finden

Top Themen

Newsletter