21.08.2020 13:55 |

Aufbauprogramm:

750 Milliarden € gegen die Folgen der Corona-Krise

Die Unterstützung, die das europäische Aufbauprogramm gegen die Auswirkungen der Corona-Krise bietet, auch im Burgenland auszuschöpfen, fordern Wirtschaftskammer-Präsident Peter Nemeth und Europa-Mandatar Christian Sagartz.

Insgesamt 750 Milliarden Euro stünden zur Verfügung. Der Fokus müsse auf Digitalisierung, Infrastruktur und Arbeitsmarkt gelegt werden, so Nemeth. Der Wirtschaftskurs der Landesregierung liefere hingegen kaum Impulse.

„Es geht darum, die Chancen zu nutzen und nachhaltige, zukunftsfähige Investitionen zu tätigen“, betont Sagartz.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 29. November 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
1° / 3°
bedeckt
1° / 4°
Schneeregen
1° / 2°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)