Zahlreiche Einsätze

Boote gerieten wegen Sturm am Mondsee in Notlage

Die Wasserrettungen Mondsee und Loibichl mussten am Samstag, als um 16.20 Uhr ein Sturm aufgezogen war, gleich mehreren Personen helfen. Zahlreiche Segelboote, E-Boote und Stand-up-Paddler gerieten in Notlage.

Am 15. August wurde gegen 16.20 Uhr Sturmwarnung für den Mondsee ausgelöst. Kurz darauf traf die Sturmfront ein und zahlreiche Segelboote gerieten in Notlage. Es waren unter anderem noch zwei Regatten im Laufen. Ebenso waren einige E-Boote und Stand-up-Paddler betroffen.

Zahlreiche Einsätze
Die bereits voralarmierten Wasserrettungen aus Mondsee und Loibichl sowie das Polizei-Motorboot Mondsee waren bereits ausgefahren und brachten die teils gekenterten oder manövrierunfähigen Boote samt ihren Besatzungen in Sicherheit. Ein Segelboot wurde vom Besitzer der Segelschule Mondsee übernommen, die Wasserrettung Mondsee barg ein gekentertes Segelboot mit drei Personen sowie zwei Stand-up-Paddler. Die Besatzung des Polizeibootes schleppte zwei manövrierunfähige Segelboote an ihre Anlegeplätze.

Es kamen keine Personen zu Schaden, lediglich einige Segelboote wurden in Mitleidenschaft gezogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol