Atterseebahn

Zehn Prozent Minus ist kein Grund zur Sorge

19 private Regionalbahnen sind in Österreich unterwegs - und das durchaus erfolgreich. 2019 verzeichneten bis auf die Murtal- sowie die Atterseebahn alle ein Plus bei den Fahrgastzahlen. Zwischen Attersee und Vöcklamarkt waren zehn Prozent weniger Passagiere unterwegs. Die Betreiber bleiben gelassen.

„Sorgen um die Zukunft der Atterseebahn muss man sich keine machen“, ist bei der Betreiber-Firma Stern & Hafferl das Minus von 22.400 Fahrgästen bei der Atterseebahn kein Grund zur Sorge. Einerseits hat laut Geschäftsführer Günter Neumann der Rückgang von knapp zehn Prozent mit einer statistischen Bereinigung zu tun. Für Fahrgäste, die in Vöckalmarkt in Züge der ÖBB oder Westbahn umsteigen, wurde die Zählweise geändert. „Dadurch haben sich unsere Zahlen verringert“, erklärt Neumann. Eine Baustelle samt Schienenersatzverkehr im Mai 2019 hat zu weiteren Einbußen geführt. In den Jahren davor lagen die Fahrgastzahlen konstant bei rund 260.000.

Für Pendler attraktivieren
Mit dem Ende der Corona-Krise soll es mit der 107 Jahre alten Bahn wieder bergauf gehen. Die bei Ausflugstouristen beliebten Züge sollen auch für Pendler attraktiver werden. Gerade die Anbindung nach Salzburg hat viel Luft nach oben. „In Vöcklamarkt hält kein einziger Railjet oder die Westbahn. Die Zugfahrt dauert doppelt so lange wie mit dem Auto“, hofft Neumann auf Lösungen.

Zwei Ausweichmöglichkeiten
Selbst wenn die Schnellzüge halten würden, müssten die Umsteiger bis zu 25 Minuten warten. „Wir können unseren Takt nicht so einfach verdichten“, so Neumann. Auf der 13,4 Kilometer langen Strecke gibt es bei 17 Haltestellen nur zwei Ausweichmöglichkeiten.

Mehr Züge in der Nacht
Öfter fahren sollen die Züge aber in der Nacht. Bereits 2019 rollten bei verschiedenen Veranstaltungen am Attersee die Garnituren bis Mitternacht. Für 2020 lag ein Sonderfahrplan am Tisch. „Es dauert drei bis vier Jahre, bis ein neues Angebot angenommen wird. Dann funktioniert es gut“, hält Neumann am Konzept fest.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.