09.08.2020 08:04 |

Spitzenpiloten

Meisterleistung: Spektakuläre Nachtlandung

Zu einem spektakulären Einsatz wurde der Klagenfurter Polizeihubschrauber Freitagnacht alarmiert. Ein 28-jähriger Wanderer hatte sich im Toten Gebirge in der Steiermark schwere Kopfverletzungen zugezogen. Da die Bergrettung zu lange gebraucht hätte, landeten die Piloten in stockdunkler Nacht hinter der Berghütte.

Freitag kurz vor 22.30 Uhr hob der Polizeihubschrauber von Klagenfurt zu einem Nachteinsatz vor dem Albert Appel Haus im Toten Gebirge ab. Ein 28-jähriger Wanderer hatte sich eine schwere Kopfverletzung zugezogen, musste dringend ins Tal gebracht werden.

„Der Aufstieg der Bergretter zur Hütte auf 1660 Meter Seehöhe hätte zu lange gedauert, deshalb wurden wir angefordert“, so Josef Samonig, einer der beiden Einsatzpiloten. Die Aktion stellte sich besonders heikel dar: Mit Wärmebildkameras und Nachtsichtbrillen wurde nach einem geeigneten Landeplatz gesucht – der Hüttenwirt versuchte mit einer Taschenlampe, eine Fläche auszuleuchten. „So ein Einsatz ist sehr herausfordernd, da entscheidet immer die ganze Hubschrauber-Besatzung, ob eine Landung möglich ist oder nicht“, so Samonig. Der Einsatz gelang und der Verletzte konnte einem Ärzteteam in Bad Aussee übergeben werden.

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.