startup300-Vorstand

„Ich hoffe sogar auf eine neue Gründerwelle“

Als Innovations-Ökosystem bezeichnet sich die startup300 AG mit Sitz in Linz. An 28 Start-ups hält man derzeit Beteiligungen, sieben davon sind aus Oberösterreich, wie etwa My Esel, Vresh oder Blockpit. Die „Krone“ sprach mit Vorstand Bernhard Lehner über die Folgen der Corona-Krise auf die Welt der Gründer.

„Krone“:Herr Lehner, wie beurteilen Sie die Unterstützung der Bundesregierung für durch die Corona-Krise gebeutelte Start-ups. Passiert da genug?
Bernhard Lehner: Es gibt Maßnahmen, die explizit für Start-ups angekündigt waren: Dazu gehören der COVID-19-Hilfsfonds und der Venture-Capital-Fonds. Ersterer funktioniert gut, über hundert betroffene Start-ups konnten frische Investments mit Darlehen durch das Austria Wirtschaftsservice hebeln. Den Venture-Capital-Fonds gibt es nur als Papiertiger.

„Krone“:Wie sehen Sie die Lage für die Gründer allgemein?
Lehner: Ich bin eher optimistisch für die Start-up-Szene. Die Investitionslaune der Business Angels und Investoren ist gut, die meisten Start-ups reagierten gut auf die Krise.

„Krone“:Wie lief der Umgang mit dem Lockdown?
Lehner: Der war organisatorisch für Start-ups überhaupt kein Problem. Viele junge Talente sehen, wie widerstandsfähig Start-ups gegenüber unbeherrschbaren Gefahren auftreten. Ich hoffe sogar auf eine neue Gründerwelle.

„Krone“:Welche Corona-Folgen sind trotzdem bereits spürbar?
Lehner: Es ist analog zur traditionellen Wirtschaft. Es gibt Branchen, da ist es nicht lustig, wie im Tourismus und in der Gastronomie. Start-ups, die Tools und Services für den Online-Handel haben, profitieren, der stationäre Handel leidet.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol