Musiknotenplattform

Linzer bringen nun bald die USA zum Klingen

„Netflix wird zum Filmschauen genutzt, Spotify zum Hören von Musik. Da wäre es schön, wenn man einmal sagt, dass Oktav die Plattform zum Musik machen ist“, sagt David Kitzmüller von der Musiknotenplattform Oktav. Die Corona-Situation gab den Linzern einen zusätzlichen Schub. Nun wird in den USA Gas gegeben.

„Wir haben uns innerhalb eines Jahres verzehnfacht - da hat Corona ein Scheibchen beigetragen“, sagt David Kitzmüller, der mit Toni Luong die digitale Musiknotenplattform Oktav gegründet hat. Sechs Mitarbeiter beschäftigt das Duo mittlerweile. Das Büro wurde in die Rainerstraße in Linz verlegt, von wo aus nun der Start in den USA vorbereitet wird. „Wir haben unseren Shop bereits für Amerika, Kanada, Australien und Neuseeland aufgemacht, sehen da jetzt schon gute Zahlen“, berichtet der 33-Jährige.

Mehr als 200.000 Nutzer
Zu Spitzenzeiten der Corona-Ausnahmesituation wurde Oktav von mehr als 250.000 Musikern weltweit genutzt. „Mittlerweile haben wir uns bei über 200.000 pro Monat eingependelt“, erzählt Kitzmüller, der gestern von tech2b-Geschäftsführer Markus Friedl und Landesrat Markus Achleitner das Zertifikat des tech2b-Programms erhielt.

Boom digitaler Geschäftsideen
15 Ideen waren im letzten Durchlauf bei der Gründung begleitet worden, etwa auch die Gründer der Lieferservice-App Velonto und sport-attack, ein digitales Angebot zur Gestaltung von Bewegungseinheiten. Wie sich die Corona-Pandemie auf die Gründerszene auswirkt? „Wir werden digitale Geschäftsideen in einem Ausmaß wie nie zuvor erleben“, ist Achleitner sicher.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.