08.07.2020 20:47 |

Wirbel in Grafenstein

Einsprachige Lehrerin darf Schule nicht leiten

Einstimmig hat der Gemeinderat von Grafenstein beschlossen, aus dem Minderheitenschulsprengel entlassen werden zu wollen. Ob man das überhaupt durchsetzen kann, bleibt fraglich. Eine Diskussion setzt der Antrag allemal in Gang: Müssen Direktoren an Schulen mit Slowenischunterricht die Sprache perfekt sprechen?

In Völkermarkt und Eberndorf hat diese Frage vor einigen Jahren bereits für heiße Diskussionen gesorgt, nun auch in Grafenstein. Denn 20 Jahre lang war eine beliebte Lehrerin Schulleiterstellvertreterin, seit drei Jahren führt sie die Volksschule interimsmäßig. Nun wurde der Posten ausgeschrieben, doch ihre Bewerbung abgelehnt: Die Pädagogin müsste Slowenisch auf B1-Niveau sprechen.

„Ich bin selbst Lehrer und begrüße jede Sprache, die ein Kind lernt. Auch dass bei uns, wo keine zweisprachigen Familien leben, Slowenisch angeboten wird, ist sehr gut. Doch warum muss die Schulleiterin Slowenisch können?“, fragt Bürgermeister Stefan Deutschmann. 1958 sei in der Gemeinde protokolliert worden, dass es an der Schule keine Slowenischstunden gab. Deutschmann: „Schulen, die im Schuljahr 1958/59 Slowenisch angeboten hatten, kamen in den Minderheitenschulsprengel. Warum also auch Grafenstein?“

Der Antrag des Gemeinderates solle wachrütteln. Deutschmann: „Auf die Minderheit ist zu achten! Aber wieso muss die Leiterin einer Schule mit Slowenischunterricht die Sprache perfekt sprechen?“

Vor dem Aussperren bewährter Lehrer wegen hoher Anforderungen bei den Slowenischkenntnissen warnte die FP stets. „Nun tritt die Diskriminierung in Grafenstein ein“, so FP-Bildungssprecherin Elisabeth Dieringer-Granza.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol