09.07.2020 17:00 |

Tierqualen verhindern

Rinderzüchter fordern Klarheit bei Kennzeichnung

Seit die grauenhaften Zustände bei Tiertransporten aufgedeckt wurden, wird in Österreich diskutiert, wie solche Auswüchse verhindert werden können. Am Montag fand dazu ein Gipfel der zuständigen Minister in Wien statt. Tirols Rinderzüchter sehen eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung als unumgänglich.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Vereinigung „Rinderzucht Tirol“ zeigt am Beispiel Kalbfleisch die bedenkliche Entwicklung auf: Demnach kamen noch vor zehn Jahren zwei Drittel des in Österreich verzehrten Kalbfleisches aus heimischen Betrieben, heute ist es nur mehr ein Drittel. „Nur eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung kann diesen Austausch der heimischen Produkte durch billige Importware verhindern“, sind Kaspar Ehammer und Christian Straif von „Rinderzucht Tirol“ überzeugt.

Chance für Konsumenten und Bauern
Mit einer verpflichtenden Kennzeichnung würde man Konsumenten eine Chance geben, sich für heimische Qualität zu entscheiden. Die Tiroler Rinderzüchter sind überzeugt, dass diese das auch tun und in der Folge die heimische Landwirtschaft gestärkt wird. „Viele Bauern haben aufgrund des großen Preisdrucks schon aufgegeben. Damit ist aber nicht nur ein Betrieb weg, sondern auch der Garant für die Bewirtschaftung unserer alpinen Kulturlandschaft.“ Ehammer und Straif hoffen, dass den Gesprächen zwischen Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger und Gesundheitsminister Rudolf Anschober bald auch Taten folgen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Freitag, 30. September 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
8° / 14°
leichter Regen
7° / 12°
leichter Regen
6° / 12°
leichter Regen
7° / 12°
leichter Regen
9° / 13°
Regen
(Bild: Krone KREATIV)