07.07.2020 05:31 |

Abmahnung missachtet

Sperrstundenaffäre um Villacher ÖVP-Stadtrat

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat es schon erwischt. Nun ist der Villacher Gesundheitsstadtrat Christian Pober an der Reihe: In der Nacht zum Sonntag ignorierte er in lustiger Runde sowohl die Sperrstunde eines Lokals als auch eine erste Abmahnung durch die Polizei.

Das griechische Lokal in der Lederergasse hat eigentlich um 23 Uhr Sperrstunde. Um 0.31 Uhr entdeckten Streifen der Polizei die lustige Runde im Gastgarten. In aller Ruhe wurde gebeten, das Lokal zu schließen. Das wurde den Beamten auch zugesagt.

Doch etwa eine Viertelstunde später – bei einer neuerlichen Kontrolle – war von Schließung des Gastgartens keine Rede. Die fünf Gäste – unter ihnen Stadtrat Christian Pober – wurden neuerlich im Gastgarten „beim Konsumieren von Weißwein“ angetroffen. Da reichte es den Polizisten. „Aufgrund dessen, dass die erstmalige Abmahnung um 0.31 Uhr missachtet wurde, erfolgte die Anzeige“ – zumindest gegen den Lokalbesitzer, heißt es.

„Wenn es so war, tut es mir natürlich leid“
Christian Pober ist die Sache ganz offensichtlich unangenehm. Von der „Krone“ auf den Vorfall angesprochen, versuchte es der ÖVP-Politiker zuerst mit Ausreden, um dann aber einzulenken: „Wenn es so war, tut es mir natürlich leid.“

Kritiker sehen den Vorfall deshalb kritisch, weil Pober als Gesundheitsstadtrat in Zeiten wie diesen mit gutem Beispiel vorangehen sollte. „Wie sollen wir von den Menschen Einsicht verlangen, wenn es die Politiker selbst nicht so handhaben?“, wird bemängelt.

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.