Sinnloser Streit

Welser nach Faustschlag vorerst außer Lebensgefahr

Weil ein 52-Jähriger beim Ausparken eine Gruppe junger Welser übersah und es beinahe zu einer Kollision kam, landete sein Mitfahrer (48) nach einem Faustschlag ins Gesicht auf der Intensivstation im Welser Spital. Seit einer Woche kämpft er um sein Leben, ist laut Krankenhaus vorerst außer Lebensgefahr.

Schauplatz Minoritenplatz Wels: In der Nacht auf Montag wollte ein 52-jährige Welser mit seinen drei Freunden (48, 51, 54) nach Hause fahren. Beim Ausparken dürfte er eine Gruppe junger Männer übersehen haben, es kam beinahe zu einer Kollision. Es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, welche mit einem Faustschlag gegen den Kopf des 48-Jährigen endete. Der Mann ging zu Boden, prallte mit dem Hinterkopf am Asphalt auf.

Auf Intensivstation
Seit diesem Tag kämpft der Welser im Spital um sein Leben. Auf „Krone“-Nachfrage hieß es, dass das Opfer vorerst außer Lebensgefahr sei, aber noch auf der Intensivstation behandelt wird. Der Täter, ein 21-Jähriger Welser, und seine beiden Komplizen (25, 26) – alle mit Migrationshintergrund – wurden ausgeforscht. Am Dienstag stellte sich der 21-Jährige, will das Opfer aber nur gestoßen haben.

Nicht der erste Fall
Der Fall lässt Erinnerungen an den schrecklichen Tod von Daniel D. (38) hochkommen. Der Familienvater starb Anfang Juni, nachdem er bei der Haltestelle am Linzer Hauptplatz einen Faustschlag von einem 16-Jährigen kassiert hatte und rücklings auf den Beton geprallt war.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.