Streit in Wels

Lebensgefahr nach einem Schlag auf den Kopf

Bei einer Schlägerei in Wels hat ein 48-Jähriger schwerste Kopfverletzungen davongetragen. Bereits in der Nacht auf den 28. Juni waren zwei Gruppen in einen handfesten Streit geraten. Dabei bekam das Opfer einen Faustschlag ins Gesicht, ging zu Boden und schlug hart mit dem Hinterkopf am Asphalt auf. Inzwischen konnte ein Hauptverdächtiger ausfindig gemacht werden.

Gemeinsam mit drei Freunden wollte der 48-Jährige gegen 1.30 Uhr vom Minoritenplatz in Wels nach Hause fahren. Der 52-jährige Lenker übersah beim Ausparken offenbar eine Personengruppe hinter dem Pkw, die er beinahe mit dem Auto erwischt hätte. Es kam zum Streit, bei dem der Mann schwer verletzt wurde.

„Hab‘ ihn nur gestoßen“
Anhand eines Handyfotos konnte die andere Gruppe ausgeforscht werden. Am 30. Juni stellte sich dann schließlich ein 21-Jähriger als Hauptverdächtiger. Er gab zwar die Auseinandersetzung mit dem Opfer zu, will ihn aber bloß gestoßen und nicht geschlagen haben.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.