03.07.2020 08:53 |

„Kann nicht sprechen“

Coco Austin bangt nach Corona-Diagnose um Vater

Kurven-Star Coco Austin hat Angst um ihre Familie, nachdem ihr Vater am Coronavirus erkrankt ist und um sein Leben kämpft. Dessen gesundheitliche Situation habe sich so rapide verschlechtert, dass er mittlerweile nicht mal mehr reden könne.

Coco Austin verriet nun im Interview mit der „Page Six“, dass sie große Sorge um ihren Vater habe. Der sei mit dem Coronavirus infiziert und kämpfe gerade um sein Leben.

„Er ist an dem Punkt, an dem er nicht mal sprechen kann. Er kann nicht mal ein Wort sagen“, schilderte die Ehefrau von Rapper Ice-T die gesundheitliche Lage ihres Vaters. „Es ist so hart für ihn, Nein oder Ja zu sagen, sodass wir jetzt miteinander texten müssen - und heute will er nicht einmal mehr texten. Er ist einfach so frustriert, dass er in dieser Position ist, dass er nicht ans Handy gehen will.“

„Will, dass er es übersteht“
Besonders tragisch: Aufgrund der strengen Regeln bei einer Infektion darf die 41-Jährige ihren Vater nicht einmal besuchen. „Ich will einfach, dass er es übersteht. Ich habe ihm so viel Liebe gesendet, wie ich kann, aber ich kann nur so viel tun aus der Distanz. Ich will jetzt gerade mit ihm im Raum sein und seine Hände halten und ihn einfach wissen lassen, dass ihn seine Familie liebt und dass es zu früh für ihn ist, zu gehen“, zeigte Austin sich niedergeschlagen.

Auch um ihre kleine Familie mache sie sich mittlerweile Sorgen, so Austin weiter. „Ich denke mir ,Oh mein Gott, meine Familie bricht auseinander‘“, gestand sie. „Wir dachten, dass wir nach Arizona kommen, um von der verrückten Situation in New York und New Jersey wegzukommen, und ich habe das Gefühl, dass wir die volle Dröhnung abgekriegt haben mit dem Anstieg, der hier gerade passiert ist.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.