28.06.2020 16:42 |

Aufregung um Video

Mitarbeiter der UNO vergnügte sich in Dienstwagen

Großer Ärger bei den Vereinten Nationen. Auf einem Video, das seit Freitag im Internet kursiert, ist ein Mitarbeiter offenbar beim Geschlechtsverkehr in einem offiziellen UN-Geländewagen zu sehen. Die pikanten Aufnahmen wurden an einer Straße in Tel Aviv gemacht. Die Chefetage tobt.

Das 18-sekündige Video, das derzeit vor allem auf Twitter die Runde macht, zeigt eine Frau in einem knappen, roten Kleid, die ziemlich eindeutige Bewegungen auf einem Mann auf dem Rücksitz des Dienstautos vollzieht. Wie die BBC berichtet, dürften die Szenen auf einer Hauptstraße der israelischen Stadt Tel Aviv entstanden sein.

Ärger bei UNO
Auf Twitter reagierte ein Sprecher der Vereinten Nationen und schrieb unter anderem: „Wir sind zutiefst beunruhigt über den Inhalt eines Videos, an dem offenbar Mitarbeiter der UNTSO beteiligt sind.“ Auch viele andere User empörten sich über das Video und orteten einen Sex-Skandal.

Laut Angaben der Vereinten Nationen sei man derzeit dabei, in dem Fall zu ermitteln und dabei kurz davor, die beteiligten Personen zu identifizieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol