27.06.2020 05:00 |

Diabetes

Richtig gemessen, gut therapiert

Für die Diagnose von Zuckerkrankheit wird der Arzt Blut aus der Vene im Labor untersuchen lassen. Auf Dauer ist jedoch die regelmäßige Selbstmessung für eine gezielte Therapie unverzichtbar. Es stehen dazu Geräte zur Verfügung, die leicht anzuwenden und diskret sind.

Ein gesunder Mensch entwickelt nie einen Wert über 200 mg/dl. Abklärung, ob Zuckerkrankheit vorliegt, ist daher angezeigt, sobald nur einmal ein zu hoher Wert auffällt (etwa bei einer Blutabnahme im Rahmen einer Gesundenuntersuchung). Liegt ein Diabetesrisiko vor, z. B. Übergewicht oder erbliche Belastung, sollte die Kontrolle um den sogenannten Blutzucker-Langzeitwert (HbA1c) erweitert werden. Für die äußerst wichtige Verlaufskontrolle gibt es transportable Blutzuckermessgeräte, die einfach, rasch und diskret zu bedienen sind.Die neueste Methode: Ein Gerät misst über einen Sensor, der im Unterhautfettgewebe platziert und mittels Pflaster an der Haut fixiert wird, kontinuierlich die Zuckerkonzentration. Dafür ist kein Blutstropfen mehr erforderlich.

Aktueller Ratgeber „Diabetes verstehen“ - derzeit in Ihrer Apotheke und online!
Gut informiert zu sein unterstützt beim Umgang mit Diabetes! In Österreich sind Schätzungen zufolge rund 800.000 Menschen von dieser Erkrankung betroffen, Tendenz steigend. Wobei man davon ausgeht, dass viele Betroffene nichts von ihrer Erkrankung wissen. Denn die Krankheit entwickelt sich meist schleichend. Frühe und konsequente Therapie, die aus Lebensstilmaßnahmen und Medikamenten besteht, ist jedoch von großer Bedeutung. Hierzu will die überarbeitete Neuauflage des Patientenratgebers „Diabetes verstehen“ einen Beitrag leisten. Dieser wurde gemeinsam mit Experten erstellt und ist derzeit in Apotheken kostenlos erhältlich. Zudem steht er ebenfalls gratis zum Download zur Verfügung.

Karin Rohrer-Schausberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol