18.06.2020 08:51 |

„Das beruhigt mich“

Japaner stahl mehr als 400 Schlüpfer und BHs

Hunderte Schlüpfer und Büstenhalter soll ein Japaner in den vergangenen Jahren bei Raubzügen erbeutet haben. Anfangs habe er es auf Geld abgesehen gehabt, doch sein Interesse habe sich mit der Zeit gewandelt. Die gestohlene Unterwäsche habe er auch angezogen. „Das beruhigt mich“, wurde der Tatverdächtige zitiert. Auch bei seiner Festnahme trug er sein „Diebesgut“ aus Spitze.

Der 47-jährige Bauarbeiter soll in den letzten Jahren immer wieder in Häuser und Wohnungen eingestiegen sein und Bargeld sowie Frauenunterwäsche gestohlen haben. Doch um Münzen und Scheine ging es schon bald nicht mehr: Einmal habe er sich bei einem Einbruch den Schweiß abwischen wollte, dabei aber gemerkt, dass er sich kein Tuch gegriffen hatte, sondern Unterwäsche.

„Von da an hat sich mein Interesse geändert“, zitiert ihn die Tageszeitung „Asahi Shimbun“ weiter. Mehr als 400 Schlüpfer und BHs soll der Japaner bei seinen Raubzügen entwendet haben, die er sich zudem angezogen habe. „Das beruhigt mich“, wurde der 47-Jährige zitiert. Auch bei seiner Festnahme soll er Damen-Unterwäsche getragen haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol