15.06.2020 13:51 |

Expansion

Kanye West steigt in den Kosmetikmarkt ein

Seine Schwägerin Kylie Jenner scheffelt Hunderte Millionen mit ihren Kosmetikprodukten, jetzt will auch Kanye West in dem Geschäft mitmischen und demnächst unter dem „Yeezy“-Label auch Hautpflegeprodukte verkaufen.

Der amerikanische Rapper produziert derzeit nur Kleidung und Schuhe. Nun hat er jedoch Unterlagen eingereicht, die „Yeezy“ markenrechtlich für Make-Up, Gesichtsmasken, Nagellack, Rasiercreme, Deo und vieles mehr schützen lassen, wie die Klatschseite „TMZ“ berichtet.

Von „Forbes“ unterschätzt
Offenbar will West damit seine Marke stärken und sein Vermögen vergrößern. Erst Anfang des Jahres wurde er von einschlägigen Publikationen als Milliardär mit einem Vermögen von 1,26 Millionen Dollar (umgerechnet 1,12 Mio Euro) bezeichnet. Er selbst hatte „Forbes“ dafür Einblick in seine finanzielle Lage erlaubt.

Im Nachhinein war der Ehemann von Kim Kardashian allerdings nicht zufrieden mit der Berichterstattung. Er erklärte Berichten zufolge: „Es ist nicht eine Milliarde. Es sind 3,3 Milliarden Dollar (2,94 Milliarden Dollar), da scheinbar niemand bei ‘Forbes‘ zählen kann.“

Großzügige Spenden
Doch sein Geld investiert Kanye nicht nur in sein eigenes Unternehmen. Nach den Black-Lives Matter-Protesten in den USA, die gegen den gewaltsamen Tod des Afro-Amerikaners George Floyd demonstrierten, spendete der vierfache Vater größere Summen an die Familien von Floyd und anderen Opfern von Polizeigewalt in den USA. Der Rapper wird außerdem die Studiengebühren für Floyds sechsjährige Tochter Gianna übernehmen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.