11.06.2020 08:10 |

Angebot sinkt

Lehrstellen-Mangel raubt Schülern die Perspektiven

Wer sich nach einer Lehrstelle umschaut, hat es heuer besonders schwer. Die Corona-Krise führt dazu, dass viele Unternehmen kaum noch Lehrlinge einstellen. „Das sorgt für Frust“, erzählt eine Lehrerin der „Krone“. Die Arbeiterkammer will das Problem unter anderem mit einem neuen Kursangebot angehen.

Der Lehrstellenmarkt ist heiß umkämpft: Zahlen der Arbeiterkammer zufolge gibt es derzeit 595 offene Lehrstellen im Bundesland. Fast 30 Prozent weniger als im Vorjahr. Dem stehen 457 Suchende gegenüber – ein Plus von fast 60 Prozent. Rein rechnerisch findet zwar jeder Suchende eine Stelle, doch das knappe Angebot schränkt stark ein. „Viele Firmen sind in einer Abwartehaltung und stellen keine Lehrlinge ein“, sagt Hilla Lindhuber von der Arbeiterkammer.

Anja Weißböck, Fachbereichsleiterin Tourismus an der Polytechnischen Schule Salzburg (PTS), kennt das Problem: „Das sorgt für Frust. Manche Schüler nehmen es einfach hin und suchen sich eine andere Lehrstelle, weil sie in ihrem Traumberuf nichts finden.“ Andere wiederum sehen sich gezwungen, an eine weiterführende Schule zu wechseln. „Manche hängen völlig in der Luft“, so Weißböck. Auch an der PTS steigt die Zahl der Anmeldungen, da viele Jugendliche keine Lehrstelle bekommen.

Ein neues Kursangebot der AK, unterstützt von BFI und AMS, soll helfen. Der achtwöchige Lehrgang bietet Bewerbungstraining, Basisqualifikation und zum Abschluss ein Praktikum. AK-Präsident Peter Eder nimmt auch die Politik in die Pflicht: „Ich erwarte mir starke Akzente, etwa 100 zusätzliche Plätze bei der überbetrieblichen Ausbildung.“

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.