05.06.2020 10:41 |

Sehnsucht nach Familie

Prinz Charles will Enkel und Vater wieder umarmen

Der britische Thronfolger Prinz Charles leidet sehr darunter, dass er wegen der Coronakrise seine Enkelkinder nicht sehen kann. Er könne es nicht erwarten, sie wieder in die Arme zu nehmen, heißt es. Auch dass er den 99. Geburtstag seines Vaters Prinz Philip am Mittwoch nicht mit ihm und seiner Mutter Queen Elizabeth II. feiern kann, soll den Prinzen traurig machen. 

Der 70-Jährige sagte gegenüber Sky News: „Ich habe meinen Vater schon eine lange Zeit nicht gesehen. Er wird nächste Woche 99 Jahre alt.“ Auch seine Enkelkinder vermisse er. Er habe mit allen über FaceTime und Telefon Kontakt, das sei „sehr nett“, aber einfach nicht dasselbe. „Du willst die Leute einfach umarmen.“

Königsfamilie verstreut
Prinz Charles ist seit dem Ausbruch der Coronakrise mit seiner Ehefrau Herzogin Camilla auf seinem schottischen Landsitz Birkhall. Eine Infektion mit dem Virus hat er dort mit leichten Symptomen auskuriert.

Sein ältester Sohn Prinz William verbringt die Coronakrise mit seiner Frau Herzogin Kate und den drei Kindern George, Charlotte und Louis auf ihrem Landsatz Anmer Hall in Norfolk. Prinz Harry ist noch weiter weg. Er lebt seit dem Ausstieg aus dem Königshaus mit seiner Ehefrau Meghan und seinem Sohn Archie in Los Angeles.

Bescheidener 99. Geburtstag
Prinz Philip und Queen Elizabeth sitzen mittlerweile schon fast drei Monaten auf Schloss Windsor in der Nähe von London fest. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Prinzgemahl schon weit vor Ostern vom Landsitz Sandringham in der Grafschaft Norfolk per Hubschrauber zur Königin nach Windsor gebracht.

Seinen 99. Geburtstag will er ganz bescheiden feier. Aus dem Königshaus will die Zeitung „Daily Mail“ erfahren haben: Es soll lediglich ein einfaches Mittagessen mit der Queen geben. Eine größere Geburtstagsfeier hatte der Royal demnach ohnehin nicht geplant. Philip sei nun mal eher still, zitierte das Blatt nicht näher genannte Insider. „Er hat sich, wie es seine Gewohnheit ist, dafür entschieden, kein Aufsehen zu erregen.“

Auch Kanonendonner wird es für den Herzog von Edinburgh - so sein offizieller Titel - nicht geben, wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte. In Windsor wäre der Royal unter normalen Umständen aber wohl nicht gewesen. Er bevorzugt Sandringham im Osten Englands und auch einen Landsitz in Schottland, wo er mit der Queen regelmäßig Urlaub macht.

1921 auf Korfu geboren
Philip wurde 1921 als Prinz von Griechenland und Dänemark auf Korfu geboren - auf einem Küchentisch, weil das der Arzt praktisch fand. Schon mit 13 Jahren verliebte sich Elizabeth in den damals schneidigen Kadetten. Noch heute gilt Philip als wichtigste Stütze der Monarchin. Erst mit 96 Jahren ging er in den Ruhestand. Sein letzter offizieller Auftritt war vor knapp drei Jahren bei einer Militärparade. Seitdem ist es ziemlich ruhig um ihn geworden.

Ärger um ihn gab es jedoch, als er mit 97 in einen Unfall verwickelt war. Erst nach öffentlichem Druck gab er seinen Führerschein ab. Und kurz vor Weihnachten 2019 sorgten sich die Briten um Philip, als er ins Krankenhaus kam - eine Vorsichtsmaßnahme, wie ein Palastsprecher sagte, ohne Details zu nennen. Weihnachten feierte Philip aber schon wieder mit der Familie Weihnachten auf dem Landsitz Sandringham.

„Oldie des Jahres“
Philip nimmt die Altersleiden mit Humor. „Nichts baut einen mehr auf, als wenn man daran erinnert wird, dass die Jahre immer schneller vergehen und dass der Lack beginnt, vom alten Rahmen abzublättern“, schrieb der Prinz, als er 2011 zum „Oldie des Jahres“ gekürt wurde.

Sein Rentnerdasein verbringt er meist auf der abgelegenen Wood Farm, die zum Landsitz Sandringham im Osten Englands gehört. So viel Zeit wie jetzt während der Pandemie auf Schloss Windsor haben die Queen und ihr Prinzgemahl schon lange nicht mehr zusammen verbracht.

Doch die Queen verblüfft ebenfalls alle Welt, wie fit sie noch mit 94 Jahren ist, auch körperlich. In der Corona-Krise reitet sie im flotten Outfit auf einem Pony auf dem Schlossgelände umher. Gerüchten zufolge soll sie das sogar jeden Tag machen und dabei durch einen Seiteneingang des Schlosses ins Freie verschwinden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.