Di, 14. August 2018

4 Autos involiviert

19.08.2010 10:03

Eine Verletzte bei Karambolage in St. Leonhard

Bei einer Karambolage auf der Ossiacher Bundesstraße in St. Leonhard (Bezirk Feldkirchen) ist am Mittwoch eine Person verletzt worden. Eine 41-jährige Krankenpflegerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, als der Wagen vor ihr bremste, und krachte in den Pkw. Das löste eine Kettenreaktion aus...

Die Krankenpflegerin fuhr auf den Pkw eines 51-jährigen Arbeiters aus St. Veit auf. Dessen Fahrzeug wurde auf das vor ihm stehende Auto einer 67-jährigen Pensionistin und anschließend auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort streifte es den Pkw eines 40-jährigen Salzburgers.

Die Krankenpflegerin zog sich bei dem Crash Verletzungen zu und wurde von der Rettung ins Krankenhaus nach St. Veit an der Glan gebracht. Alle Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.