Di, 19. Juni 2018

169 Millionen Euro

13.08.2010 10:51

Teuerste Wohnung der Welt in London verkauft

In London ist die wohl teuerste Wohnung der Welt verkauft worden. Der Preis: Schlappe 140 Millionen Pfund (rund 169 Millionen Euro). Wer das Sieben-Zimmer-Appartement über zwei Ebenen mit der Adresse Hyde Park Nummer 1 nördlich des Hyde Park an der Bayswater Road gekauft hat, ist ein gut gehütetes Geheimnis, meldete das Fachblatt "Luxist". Britische Medien spekulierten, es könnte sich bei dem neuen Besitzer um einen Ölscheich handeln.

Die Wohnung, die noch nicht einmal fertiggestellt ist, ist Teil eines Luxusquartiers (Bild), das von Stararchitekt Sir Richard Rogers entworfen und von den Bauträgern Christian und Nick Candy realisiert wird. Einzug soll Ende des Jahres sein. 65 Prozent der Wohnungen, von denen die "günstigeren" für 20 Millionen Pfund zu haben sind, seien bereits verkauft - meist an Käufer aus Nahost, hieß es. Einer davon ist laut "Luxist" Scheich Hamad, Außenminister des Emirates Katar, der im vergangenen Jahr für 100 Millionen Pfund zugeschlagen haben soll.

Schusssichere Scheiben und Schutzbunker
Das Luxusappartement in der Endetage des Komplexes verfügt laut Medienberichten über einen 24-Stunden-Zimmerservice, einen eigenen Zugang zu einem benachbarten Luxusrestaurant über einen Tunnel und einen privaten Weinkeller. Die Fensterscheiben sind schusssicher, die Wohnung hat einen Schutzbunker.

Blick über den Hyde Park
Der Blick auf London soll der beste überhaupt sein. Die bisher teuerste Eigentumswohnung der Welt ist ebenfalls in London, am St.-James-Square gelegen. Ihr Wert wird auf 115 Millionen Pfund geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.