06.05.2020 06:41 |

Wollte Lamborghini

Polizei stoppt Pkw auf Autobahn - Bub am Steuer

Nicht schlecht hat ein Polizist im US-Bundesstaat Utah gestaunt, als er auf einer Autobahn einen Wagen stoppte, dessen Lenker Mühe hatte, die Spur zu halten. Denn der Fahrer war nicht etwa betrunken, wie man zunächst meinen könnte - sondern einfach erst fünf Jahre alt und kaum groß genug, um die Pedale zu erreichen. Der Grund für seine nicht ungefährliche Spritztour sollte ebenfalls erstaunlich sein.

Ein Streit mit seiner Mutter hatte den Fünfjährigen zum Fahrzeugschlüssel greifen lassen, denn diese wollte dem Bub schlicht und ergreifend keinen Lamborghini kaufen, wie die Autobahnpolizei Utah via Twitter berichtete.

„Entschloss sich, selbst einen zu kaufen“
Und aus diesem Grund wurde Fünfjährige selbst aktiv. „Er entschloss sich dazu, das Auto zu nehmen und nach Kalifornien zu fahren, um sich dort selbst einen zu kaufen.“ Probleme hätte der Bub aber allerspätestens beim Kauf des Luxusboliden gehabt, denn er habe „nur drei Dollar in seiner Brieftasche“ gehabt, so die Polizei weiter. Etwa 200.000 Dollar sollte man normalerweise für einen „günstigen“ Lamborghini einkalkulieren.

Wie es weiter hieß, dürfte der Bub eine Strecke von etwa drei bis fünf Kilometer zurückgelegt haben, bis er dem Polizisten schließlich ins Auge fiel. Polizist Rick Morgan sei eigentlich hinter einem zu schnell fahrenden Wagen her gewesen, als er ein anderes Auto gesehen habe, das Mühe hatte, die Spur zu halten. Er habe sich dann entschieden, den Raser fahren zu lassen und den anderen Fahrer zu stoppen.

„Du bist fünf Jahre alt? Wow"
Auf einer Aufnahme der Dashcam des Polizeiwagens ist zu sehen, wie der Bub unsicher die Spuren wechselt und schließlich stoppt, nachdem die Sirene ertönt. Die Aufnahme hat festgehalten, wie Morgan zum Fahrer geht und sagt: „Wie alt bist du? Du bist fünf Jahre alt? Wow.“ Und weiter: „Wo hast du gelernt, ein Auto zu fahren?“ Morgan sagte dem lokalen Sender KSL, der Bub habe auf der Sitzkante gesessen, um die Pedale des Wagens zu erreichen.
Die Eltern des Kindes hätten angegeben, er habe noch nie ein Auto gefahren.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol