05.05.2020 14:01 |

Eisenkopf:

Kein Verständnis für Kritik der Jäger

Die Novellierung des Jagdgesetzes Mitte April ruft nun den Landesjagdverband auf den Plan. Kritisiert werden die verschärften Bedingungen und das Verbot des Aussetzens von Vögeln. Diese Kritik ist für Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf nicht nachvollziehbar. Änderungen seien dringend nötig gewesen.

Wie berichtet, wurde Mitte April eine Änderung des Jagdgesetzes im Landtag beschlossen. Der Landesjagdverband übt nun Kritik daran, dass kein Federwild mehr ausgesetzt und anschließend abgeschossen werden darf. Ein Auswildern von Tieren ist nur noch mit vorherigen Gutachten und zu Forschungszwecken möglich. Gejagt werden dürfen die Tiere nicht. So soll der Bestand gesichert werden.

Dieses Vorgehen stößt bei den heimischen Jägern auf wenig Verständnis. Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf kann die plötzlich aufkeimende Kritik nicht nachvollziehen. „Der Landesjagdverband war in den Gesprächen zur Gesetzesänderung immer mit eingebunden“, so Eisenkopf. Die Novellierung war ein wichtiger Schritt für einen modernen Tier- und Artenschutz, wird betont.

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
5° / 15°
wolkig
3° / 16°
wolkig
5° / 15°
wolkig
4° / 15°
wolkig
5° / 15°
wolkig