02.05.2020 09:06 |

Nach Dreh in Berlin

Fünf Verletzte bei Angriff auf ZDF-Kamerateam

Nach Dreharbeiten für einen Beitrag der „Heute-Show“ des ZDF in Berlin ist das Team am Freitag von einer Gruppe Vermummter attackiert worden. Vier Mitarbeiter mussten im Krankenhaus behandelt werden, sechs Tatverdächtige wurden festgenommen. Das ZDF und Journalisten-Gewerkschaften verurteilten den Angriff, der Staatsschutz hat inzwischen Ermittlungen aufgenommen. 

Insgesamt fünf Teammitglieder der Satiresendung seien verletzt worden, teilte der Sender mit. Nach Angaben der Polizei mussten vier von ihnen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sechs Tatverdächtige seien festgenommen worden.

Angriff auf Pressefreiheit?
Der Vorfall ereignete sich bei Dreharbeiten für die „Heute-Show“ in Berlin-Mitte. Dem ZDF zufolge wurden die Mitarbeiter angegriffen, als sie auf dem Weg zu ihren Fahrzeugen waren. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler verurteilte die Tat. „Die Pressefreiheit ist - gerade in diesen Tagen - ein hohes Gut“, erklärte Himmler. „Unsere Sorge gilt nun jedoch zuallererst den Teammitgliedern und ihrer Gesundheit.“ Mehrere Teammitglieder befinden sich im Krankenhaus, der Reporter Abdelkarim sei unverletzt.

Staatsschutz ermittelt
Auch der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) reagierte entsetzt auf den Angriff. „Das war ein feiger und durch nichts zu rechtfertigender Überfall auf Journalisten, die ihrer Aufgabe der Berichterstattung nachgekommen sind“, sagte der DJV-Vorsitzende Frank Überall. Ähnlich äußerte sich die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (DJU): „Das war ein Angriff auf die Pressefreiheit, der nicht zu rechtfertigen ist und aufgeklärt werden muss.“ Wie Berlins Polizeipräsidentin Barbara Slowik am Samstag bekanntgab, hat auch bereits der Staatschutz Ermittlungen aufgenommen. Einige der Tatverdächtigen sollen noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Freitagausgabe dennoch ausgestrahlt
„Wir sind schwer betroffen und wünschen den Kollegen eine schnelle Genesung“, erklärte die Redaktion der „Heute-Show“ auf Twitter. Die aktuelle Ausgabe wurde am Freitagabend ausgestrahlt. Der Vorfall in Berlin wurde in der Sendung nicht thematisiert, da diese schon am frühen Nachmittag aufgezeichnet worden war.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.