22.04.2020 06:30 |

Sicherheitslücken

Sieben Corona-Warn-Apps bei Test durchgefallen

Ein Test von sieben Corona-Warn-Apps hat in den Niederlanden große Mängel ans Licht gebracht. Keine der Apps habe sich bisher als geeignet erwiesen, räumte das Gesundheitsministerium in Den Haag gegenüber dem niederländischen TV-Sender NOS ein. Sieben Entwickler hatten sich am Wochenende dem Urteil von Dutzenden Experten gestellt.

Diese hatten nach einem Bericht des Senders eine Reihe von gravierenden Mängeln festgestellt. Sechs der sieben Apps wiesen Sicherheitslücken auf. Bei einer war sogar eine Datenlücke festgestellt worden. Fast alle der getesteten Apps hatten nach Ansicht der Experten Konstruktionsfehler. Die Apps waren von Technikern, Datenschützern, Juristen und Gesundheitsexperten getestet worden.

Die niederländische Regierung will wie andere europäische Staaten auch eine App als Hilfsmittel zur Kontrolle der Corona-Infektionen einsetzen und so eine Lockerung der Maßnahmen ermöglichen. Sie wollte am Dienstag über das weitere Vorgehen entscheiden. Die auf dem Handy installierte App soll Bürger warnen, wenn sie in der Nähe einer mit dem Coronavirus infizierten Person gewesen waren. Nach Bedenken von Datenschützern hatte die Regierung zugesichert, dass die Nutzung der App freiwillig sein solle.

Forscher mahnen Datenschutz ein
Erst am Dienstag hatten über 300 Wissenschaftler in einem offenen Brief zum Einhalten des Datenschutzes und der Privatsphäre bei Kontaktverfolgungs-Apps aufgefordert. Sie äußerten sich „besorgt“, dass manche Lösungen in Systeme münden, „die bisher beispiellose Überwachungsmöglichkeiten der gesamten Gesellschaft ermöglichen“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. März 2021
Wetter Symbol