08.04.2020 11:31 |

3 Verdächtige gefasst

Polizist schießt bei Verfolgungsjagd auf Auto

Szenen wie aus einem Film spielten sich in der Nacht auf Mittwoch in Klagenfurt ab: Drei Täter lieferten sich eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei, ein Beamter musste sich durch einen Sprung auf die Seite vor einer Kollision mit dem Wagen retten.

In der Nacht auf Mittwoch brachen zwei Personen einen Zigarettenautomaten in Klagenfurt auf - ein Komplize wartete währenddessen in unmittelbarer Nähe in einem Pkw auf die zwei Täter. Anrainer hörten den Lärm und alarmierten die Polizei.

Als eine Streife eintraf, fuhren die Verdächtigen mit dem Fluchtauto davon - und es kam zu einer Verfolgungsjagd! Mehrere Polizeistreifen versuchten, unter Einsatz von Folgetonhorn und Blaulicht die Flüchtigen zu stoppen. Der Lenker des Fluchtwagens ignorierte jedoch sämtliche Sperren und Anhalteversuche und setzte seine Flucht unbeirrt fort. Er fuhr von Waidmannsdorf in Richtung St. Ruprecht. Im Bereich des Messegländes durchbrach er zwei Schranken!

Polizist schoss auf Fluchtauto
In einem Innenhof auf dem Messegelände versuchte ein Polizeibeamter, das Fluchtfahrzeug anzuhalten, der Lenker fuhr aber absichtlich auf den Polizisten zu. Der Beamte schoss mehrmals auf den Motorblock, um das Auto zum Stillstand zu bringen. Das gelang aber nicht - in letzter Sekunde konnte der Polizist sich retten! Er sprang zur Seite, um nicht überfahren zu werden. Das Lenker fuhr einfach weiter, rammte einen Streifenwagen.

Polizeibeamter erkannte Tatverdächtigen
Auf der Flucht entsorgten die Täter einen Werkzeugkoffer mit Diebesgut in einem Plastikcontainer - dieser konnte von der Spurensicherung sichergestellt werden. Ein Polizist erkannte einen der Tatverdächtigen - es handelt sich um einen 31 Jahre alten amtsbekannten Mann aus Klagenfurt. Er und seine 21-jährige Freundin und Komplizin wurden wenig später in der Nähe seiner Wohnadresse angehalten und festgenommen. Der Zulassungsbesitzer des Fluchtwagens - ein 38 Jahre alter Grieche - wurde ebenfalls festgenommen. Das Auto selbst stellte die Polizei sicher. Es wurde niemand verletzt!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.