07.04.2020 22:04 |

9 weitere Tote in Wien

Österreich: Mehr als 12.600 Coronavirus-Fälle

Insgesamt 12.635 Menschen sind laut aktuellem Stand (Dienstag, 22 Uhr) in Österreich auf das Coronavirus positiv getestet worden. Bereits den vierten Tag in Folge ist die Zahl der Neuinfizierten gesunken - diesmal um 3,4 Prozent. Die Zahl der Todesfälle in Österreich steigt weiter: Mittlerweile sind 272 Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, gestorben. Alleine in Wien stieg die Zahl der Toten in den letzten 24 Stunden um neun Fälle.

Aber zuerst die guten Nachrichten: Mittlerweile gelten 4046 Menschen, die an Covid-19 erkrankt waren, wieder als genesen. Das sind um 583 mehr Genesene als noch am Montag. 

Gleich viele Männer wie Frauen betroffen
Von einer Coronavirus-Infektion betroffen sind Frauen und Männer gleichermaßen: Seit Montag zeigt das Dashboard des Gesundheitsministeriums exakt eine 50:50-Verteilung. 1100 Infizierte werden derzeit in einem Spital behandelt, 243 davon liegen auf der Intensivstation.

Die meisten Infizierten gibt es weiterhin in Tirol - hier wurden bereits über 2800 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. In Niederösterreich gibt es mittlerweile mehr als 2000 Infizierte, gefolgt von Oberösterreich (ebenfalls mehr als 2000 Infizierte) und Wien (über 1800). Das Schlusslicht im Bundesländervergleich bildet das Burgenland mit mehr als 200 bestätigten Fällen.

Zahl der Todesopfer steigt weiter
Insgesamt sind derzeit 272 Menschen im Zuge einer Covid-19-Erkrankung in Österreich gestorben. Am Dienstagvormittag mussten neun weitere Todesfälle in Wien vermeldet werden: Eine Frau (79) und acht Männer zwischen 59 und 92 Jahren sind im Krankenhaus verstorben. In Niederösterreich sind eine 84-Jährige in Amstetten und ein 88-Jähriger in Hollabrunn gestorben. Und auch in Tirol stieg die Zahl der Toten am Dienstag einmal mehr. Nach dem Tod eines 87-Jähriger, der mit dem Coronavirus infiziert war, wurden am Dienstagabend sechs weitere Todesopfer gemeldet. Es handelt sich dabei um einen 96-Jährigen und eine 87-Jährige aus dem Bezirk Kitzbühel, eine 89-Jährige und eine 96-Jährige aus dem Bezirk Schwaz, einen 84-Jährigen aus dem Bezirk Innsbruck-Land und einen 93-jährigen Mann aus dem Bezirk Imst.

In Kärnten wurde der Tod einer 85-Jährigen vermeldet. In Salzburg starben zwei Männer im Alter von 67 und 77 Jahren sowie eine 79-jährige und eine 92 Jahre alte Frau. Fünf weitere Todesfälle wurden in Oberösterreich gemeldet. Nach Angaben des Landes starben ein 84-Jähriger und ein 79-Jähriger aus Linz, ein 85-Jähriger und ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land sowie eine 87-jährige Frau aus dem Bezirk Steyr-Land - alle mit Vorerkrankungen - mit oder an den Folgen des Virus. Doch auch die Steiermark meldete am Dienstag sechs weitere Todesfälle. Zwei Frauen (Jahrgänge 1928 und 1932) und zwei Männer (Jahrgänge 1931 und 1936) aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld starben, zudem eine weitere Frau (Jahrgang 1928) aus dem Bezirk Graz-Umgebung sowie eine weitere (Jahrgang 1938) aus dem Bezirk Leoben.  

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.