31.03.2020 06:43 |

Engagiert in der Krise

Engel in Rot im Einsatz bei Corona-Luftbrücke

Mit einer Luftbrücke holt die Austrian Airlines derzeit Österreicher aus der ganzen Welt in die Heimat zurück. Die Besatzungen bestehen aus Freiwilligen. Eine davon ist Nikola Frates.

Eigentlich wollte Nikola Frates nach der Matura Medizin studieren und nur „übergangsweise“ als Flugbegleiterin jobben. Das war 1996. Mittlerweile fliegt sie seit 24 Jahren und hat keinen Tag davon bereut. „Ich bin gerne Gastgeberin über den Wolken“, schwärmt die sympathische Wahlburgenländerin aus Neusiedl von ihrem Arbeitsplatz in luftiger Höhe. Doch der hat nicht nur Sonnenseiten, sondern kann auch herausfordernd sein, wie die aktuelle Situation zeigt.

„Schönes Gefühl, etwas derart Sinnvolles tun zu können“
Als die Austrian Airlines Freiwillige suchte, um wegen der Corona-Krise im Ausland gestrandete Österreicher zurückzuholen, zögerte die 44-Jährige keine Sekunde: „Wenn ich wo helfen kann, dann tue ich das natürlich auch.“ Die jüngste Mission führte sie und ihre Kollegen nach Südafrika. Ausgestattet mit Atemschutzmasken, Handschuhen und Desinfektionsmittel, betreute die engagierte Crew 305 Menschen - darunter auch vier Babys - auf dem Flug zurück in die Heimat: „Die Dankbarkeit unserer Gäste war überwältigend. Es ist ein schönes Gefühl, etwas derart Sinnvolles tun zu können.“

Angst habe sie keine, aber natürlich einen gesunden Respekt vor dem Virus. Wohin sie ihr nächster Einsatz führt, weiß sie noch nicht. Nur so viel: „Wenn ich gefragt werde, fliege ich selbstverständlich wieder. “

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
9° / 17°
stark bewölkt
8° / 18°
wolkig
9° / 17°
wolkig
8° / 18°
wolkig
9° / 17°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.