30.03.2020 15:00 |

Schwerwiegende Folgen:

Corona-Insolvenz: Gasthaus sperrt zu

Die Beschränkungen aufgrund der Corona-Krise haben Folgen: Der Gasthof Gerlinde Gibiser samt dem zugehörigen Hotel in Heiligenkreuz im Lafnitztal musste Insolvenz anmelden. Laut dem Alpenländischen Kreditorenverband brach nach Einstellung der Bewirtung der Umsatz vollständig weg. Eine Unterstützung durch den Krisenbewältigungsfonds sei sich nicht zeitgerecht ausgegangen. Von der Insolvenz sind 13 Mitarbeiter und 42 Gläubiger betroffen. Es wurde ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-1° / 8°
heiter
-2° / 9°
wolkig
-1° / 8°
heiter
-1° / 8°
heiter
-1° / 9°
heiter