28.07.2010 21:26 |

Keine Sonnenbrille

Zwei Brüder nach Bergtour am Glockner fast blind

Zwei Brüder aus Niederösterreich haben sich am Dienstag bei einer Bergtour von Salzburg nach Kärnten schwere Augenverletzungen zugezogen. Die beiden waren von der Rudolfshütte in Salzburg zur Oberwalderhütte in Heiligenblut marschiert, wo sie auch übernachteten. Als sie am nächsten Morgen erwachten, sahen sie - nach eigenen Angaben - so gut wie nichts mehr.

Während der zehnstündigen Tour hatten die Brüder im Alter von 19 und 30 Jahren keinen Sonnen- bzw. Augenschutz getragen - ein folgenschwerer Fehler. Neben einem starken Sonnenbrand im Gesicht hatten die Männer schwere Augenverletzungen erlitten.

"Bei gewissen Witterungsverhältnissen ist die Sonneneinstrahlung besonders gefährlich", so ein Polizist im Gespräch mit krone.at. Die Bergsteiger wurden mit dem Notarzthubschrauber Alpin 6 ins Krankenhaus Zell am See geflogen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol