17.03.2020 20:08 |

Feuerwehr griff ein

Beim Abheizen: Feuer bedrohte Wohnhaus

Die Feuerwehr Patergassen hat Dienstag einen Brand in einem Wohnhaus in Reichenau verhindern können. Gegen Mittag hatte ein Mann Holz und Karton im Garten verbrannt; dabei breiteten sich die Flammen unkontrolliert aus.

Zum Glück war Anrainern der starke Rauch aufgefallen und sie haben die Polizei verständigt. Als eine Streife der Polizei Patergassen an den Brandort kam, war der Grundstücksbesitzer noch immer beim Abheizen. Und er hatte wohl nicht die Absicht, Alarm zu schlagen.

Und das, obwohl sich das Feuer nur einen Meter vom Haus entfernt ausbreitete und außerdem derzeit große Trockenheit herrscht. Die Polizisten alarmierten natürlich sofort die FF Patergassen, die den Brand schnell löschen konnte. Der Mann wird angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol