24.07.2010 10:58 |

Hohe Ziele

Iran will bis 2019 bemannten Raumflug schaffen

Der Iran hat bis 2019 einen bemannten Weltraumflug angekündigt. Präsident Mahmoud Ahmadinejad (Bild) sagte laut dem englischsprachigen Press TV, wegen der jüngsten Sanktionen im Atomstreit sei das Vorhaben um fünf Jahre vorgezogen worden. Im Februar hatte die Islamische Republik eine Trägerrakete für Satelliten getestet. Ahmadinejad äußerte damals die Hoffnung, bald einen Menschen ins All schicken zu können.

2009 hatte der Iran einen selbst entwickelten Satelliten in eine Umlaufbahn um die Erde geschickt. Er dient nach offiziellen Angaben unter anderem Forschungszwecken.

Die USA und die Europäische Union verschärften unlängst ihre Sanktionen gegen den fünftgrößten Erdöl-Exporteur. Der Iran steht im Verdacht, unter dem Deckmantel der Stromerzeugung an Atomwaffen zu arbeiten. Die Führung in Teheran bestreitet das.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).