Bürgermeister-Bilanz

In Marchtrenk klingelt Kasse dank Kommunalsteuer

Das verflixte siebente Jahr hat vielen schon Sorgen bereitet, nicht aber dem Marchtrenker SPÖ-Bürgermeister Paul Mahr. Seit seinem Amtsantritt im Frühjahr 2013 geht es mit größten Stadt im Bezirk steil bergauf. Die Kommunalsteuer-Einnahmen haben sich von 4,2 auf 8,2 Millionen € nahezu verdoppelt.

„Wir haben sehr konservativ kalkuliert. Wahrscheinlich werden unterm Strich heuer noch mehr als 8,2 Millionen Euro an Kommunalsteuer in die Gemeindekasse fließen“, ist der Marchtrenker Stadtchef Paul Mahr zufrieden. In seiner Ära ist die Zahl der Arbeitsplätze von 5000 auf aktuell rund 8000 gestiegen. Weil die großen Leitbetriebe ausgebaut haben und Mahr einige große Fische an Land ziehen konnte. So übersiedelte TGW mit rund 700 Mitarbeitern von Wels nach Marchtrenk. „Wir haben im Match gegen den großen Nachbarn öfter das Rennen machen können, obwohl wir im Gegensatz zu Wels keine 25-prozentige Kommunalsteuerbefreiung für die ersten drei Jahre gewähren“, ist Mahr stolz auf die Entwicklung. Stattdessen setzt er auf „weiche Faktoren“, wie etwa eine große und rasche Auswahl an Wohnmöglichkeiten oder Vergünstigungen für Mitarbeiter fürs Freibad oder die Eishalle. Oberste Priorität hat aber die rasche Abwicklung der Firmen-Anfragen. In der Bauabteilung wurde ein Journaldienst eingeführt, der sogar an Sonn- und Feiertagen reagiert.

Linz interessant für Marchtrenk
Interessant für Marchtrenk ist nicht nur Wels, sondern auch Linz. Als dort die Umwidmung für ein neues mögliches Firmenareal des IT-Unternehmen Fabasoft platzte, war sofort der Name Marchtrenk im Spiel. „Wie es da weitergeht, kann und will ich nicht sagen“, so Mahr.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.