15.02.2020 06:00 |

Nach Polizei-Einsatz

Schüler machen jetzt für ihren Lehrer mobil

Angespannte Stimmung weiterhin in der Grazer Landesberufsschule 1: Nachdem in der Vorwoche ein Lehrer wegen angeblicher dienstlicher Verfehlungen suspendiert worden war - Polizeieinsatz inklusive -, machen jetzt die Schüler für ihren Pädagogen mobil und setzen sich dafür ein, dass er wieder unterrichten darf.

„Ja, unser Lehrer war für manche Vorgesetzten wahrscheinlich unbequem. Er hat eben gesagt, was er sich denkt, und Ungerechtigkeiten nicht einfach so hingenommen. Aber immer hat er sich für uns Schüler eingesetzt“, sagt Sophie Schmiderer. Die 19-Jährige ist das Sprachrohr jener Berufsschüler, die nun für den vom Dienst freigestellten Pädagogen mobil machen.

Eine Unterschriftenaktion wurde gestartet, außerdem wenden sich die Jugendlichen mit einem Brief an die Öffentlichkeit. Die Schüler nehmen darin auch zu den Vorwürfen, die gegen den 52-jährigen Lehrer erhoben werden, Stellung: „Ihm wird ja vorgeworfen, er sei ein schlechtes Vorbild für Schüler. Aber gibt es ein besseres Vorbild als jemanden, der sich dafür einsetzt, dass wir Schüler für unser Berufsleben etwas lernen?“ Das Schreiben endet mit dem Wunsch, „dass unser Lehrer wieder an die Schule zurückkommt“.

Staatsanwaltschaft eingeschaltet
Doch ob dies geschieht, erscheint fraglich. „Der Lehrer ist aufgrund einer Vielzahl an Vorwürfen bis auf Weiteres vom Dienst freigestellt. Diese Maßnahme dient der objektiven Abklärung der Vorwürfe“, heißt es auf „Krone“-Anfrage aus der Bildungsdirektion. Außerdem erfolgte eine Mitteilung an die Staatsanwaltschaft. Der Lehrer hatte schwere Vorwürfe gegen die Direktorin erhoben - welche die Schulleiterin allerdings glaubhaft bestreitet.

Die Initiative der Schüler für den Pädagogen wird positiv gesehen: „Allerdings muss die Bildungsdirektion jede mögliche Dienstpflichtverletzung prüfen.“

Marcus Stoimaier
Marcus Stoimaier
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 12°
wolkig
-2° / 12°
wolkig
-3° / 13°
wolkig
-1° / 14°
stark bewölkt
-2° / 12°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.