09.02.2020 09:00 |

In Berufsschule

Abgeführt: Jetzt spricht der Grazer Lehrer

Blaulicht, Hundegebell, Schreie: Dramatische Szenen spielten sich am Donnerstag an der Grazer Landesberufsschule 1 ab. Weil ein Lehrer seine Kollegin bedroht haben soll, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot aus. „Ich wurde behandelt wie ein Schwerkrimineller“, meldet sich nun der 52-jährige Pädagoge in der „Krone“ zu Wort. Der Konflikt spitzt sich weiter zu.

Szenen wie in einem Hollywoodfilm spielten sich an der Landesberufsschule 1 ab: Weil er sich wiederholt Verfehlungen geleistet haben soll, wurde einem 52-jährigen Lehrer die Dienstfreistellung zugestellt. Darauf ging dieser von Klasse zu Klasse, um sich zu verabschieden. Und betrat auch jene einer Kollegin, die als Kritikerin seiner Arbeitsweise gilt. „Ich habe zu ihr gesagt, dass sie nun erreicht habe, was sie wollte. Sie interpretierte dies als Drohung und ging zur Polizei“, schildert der Pädagoge seine Sicht der Dinge. „Die Direktorin schickte der Exekutive dann ein Foto von mir.“

„Lag wie ein Käfer am Boden“
Währenddessen verließ der Lehrer das Gebäude und betrat die angrenzende Landesberufsschule 2. „Ich war ja nicht aufgefordert worden, das Gelände zu verlassen, und unterhielt mich dort mit dem Direktor. Als ich zurückkam, lag ich schon wie ein Käfer am Boden.“ Fixiert von Polizisten, an der Schulter verletzt.

„Er musste im UKH Graz behandelt werden“, bestätigt Anwalt Peter Imre, der seinen Mandanten als „schwierigen Menschen, aber bei den Schülern überaus beliebt“ schildert. „Dass sogar ein Turnsaal gestürmt wurde, ist völlig überzogen.“

Zugrunde liegen soll dem Konflikt ein Streit mit der Schulleiterin - Ende nicht in Sicht. Der Berufsschullehrer: „Dass ich für die Schüler und gegen das System bin, stört offenbar einige.“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
4° / 14°
wolkig
3° / 14°
wolkig
4° / 16°
stark bewölkt
5° / 15°
heiter
1° / 15°
wolkig