30.01.2020 11:30 |

Wintertourismus

Landtagssitzung: Klima und Verkehr im Wandel

Die erste Haussitzung des Salzburger Landtags im neuen Jahr verlief alles andere als harmonisch. Nicht nur die 380-kV-Leitung polarisierte, auch bei den Themen Tourismus, Klima und Verkehr gingen die politischen Meinungen auseinander. In der aktuellen Stunde widmeten sich die Abgeordneten dem Wintertourismus.

Über die Herausforderungen des Klimawandels für den Wintertourismus debattierten die Landtagsabgeordneten am Mittwoch auf Antrag der Grünen in der aktuellen Stunde. Während für Josef Scheinast (Grüne) klar ist: „Die höher, schneller, weiter-Maxime hat ausgedient!“, lobt die ÖVP den Tourismus für bereits gesetzte Maßnahmen. „Im Wintertourismus entfallen etwa 75 Prozent des CO2-Ausstoßes einer Urlauberwoche auf die An- und Abreise, nur fünf bis acht Prozent auf Beschneiung und Liftbetrieb“, hielt Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) fest. Die Neos sehen die Chance in elektrisch betriebenen Pisten-Fahrzeugen.

Freiheitliche sehen den Klimawandel als Chance
Optimistisch blicken die Freiheitlichen dem Klimawandel entgegen und sehen ihn als Chance zur Förderung kleiner Skigebiete. „Wenn stadtnahe Skigebiete gefördert werden, spare ich tausende Tonnen CO2 bei den Tagesskifahrern“, ist Abgeordnete Karin Berger (FPÖ) überzeugt. Die SPÖ forderte ein Investitionspaket für den Klimaschutz und zur Stärkung der heimischen Konjunktur. Gleichzeitig machte sie sich für den Öffi-Ausbau stark und kritisierte den Rückzug der Salzburg AG aus dem Güterverkehr. Dazu stellten auch die Freiheitlichen eine Anfrage. Verkehrslandesrat Stefan Schnöll beruhigte: „Die Güterverkehre werden aufrechterhalten.“ Zudem wird die Infrastruktur ausgebaut.

Lösung gefunden für die Elternbratung
Vehement wehrte sich die Stadt Salzburg gegen eine Verlegung der Elternberatungsstelle nach Lehen. Mit Erfolg: Sie bleibt in der Gstättengasse. Die Zentrale siedelt allerdings in die Fasaneriestraße

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.