Kaution für Urlaub

Abschiebung des vierjährigen Evangelos gestoppt

Dienstag früh ist das Urteil des Bezirksgerichtes Linz zugestellt worden: Eine Abschiebung des vierjährigen Evangelos aus Leonding zum griechischen Vater wird endgültig aufgeschoben. In den Sommerurlaub darf der Bub aber dennoch nur gegen Kaution.

Nach zweieinhalb Jahren erbitterten Rechtsstreits können die 34-jährige Mutter und ihre Söhne Evangelos (4) und Simon (13) nun zumindest einmal durchatmen: Die vom OGH angeordnete Rückführung von Evangelos nach Griechenland wird nach dem vorläufigen Obsorgeurteil von Naxos endlich ausgesetzt.

Mit Ferienbeginn will sich die kleine Familie im Tunesien-Urlaub von den Belastungen erholen. "Um für die Reise vom Bezirksgericht den Pass für Evangelos zu bekommen, musste ich 2.000 Euro Kaution hinterlegen – sobald wir zurück sind, muss ich den Pass wieder abgeben", so die 34-jährige Mutter.

Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol