22.01.2020 09:00 |

Lange Wartelisten:

Familienpaten in der Steiermark dringend gesucht

Ehrenamtliche Familienpaten verbringen Zeit mit dem Nachwuchs, wenn es für Paare oder Alleinerzieherinnen gerade eng her geht. Ein Pilotprojekt in Weiz ist derart gut angelaufen, dass das Vorhaben nun auf den Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ausgeweitet wird. Neue Paten sind dringend gesucht, denn der Bedarf ist groß.

Vom 18-jährigen Fußballfan bis zur 80-jährigen Geigenspielerin: den typischen Familienpaten gibt es nicht. „Wir freuen uns über jeden Freiwilligen, der mitmachen möchte. Desto unterschiedlicher die Paten, desto einfacher kann auf die jeweiligen Bedürfnisse der Familien eingegangen werden“, weiß Projektleiterin Karin Strempfl von der Chance B in Gleisdorf.

Keine Zeit für große Schwester nach Zwillingsgeburt
Die Gründe, wieso sich Familien melden, sind vielschichtig: „Wir haben Frauen, die gerade frisch getrennt sind und sich die Betreuung der Kinder erst einspielen muss, Paare, die Zwillinge bekommen haben und nun keine Zeit mehr für die große Schwester bleibt, oder etwa Familien, die von einem Schicksalsschlag betroffen sind und plötzlich keine Kapazitäten mehr für gemeinsame Spiele mit dem Nachwuchs haben“, erzählt Karin Strempfl aus Erfahrung.

Hilfe für maximal drei Stunden pro Woche
Dass aber nicht nur die Familien, sondern auch die Paten enorm von der Zusammenarbeit profitieren, weiß Grete Bitzer. Die Pensionistin besucht einmal in der Woche für drei Stunden die dreijährige Helene, um mit ihr zu lesen, die benachbarten Ponys zu streicheln oder einfach nur um zu spielen: „Nicht nur die Zeit an sich, die man mit den Kindern verbringt, ist wertvoll, auch das große Vertrauen, das mir die Familien entgegen bringen, freut einen.“

Angebot wird auf Hartberg-Fürstenfeld ausgeweitet
23 Familienpaten sind aktuell im Bezirk Weiz im Einsatz. Ein Blick auf die Warteliste zeigt - es könnten doppelt so viele sein. „Vor allem rund um Passail und Birkfeld sowie für unseren neuen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld werden Freiwillige dringend gesucht“, betont Strempfl.

Kontakt und nähere Infos: Hier oder 0 664/60 409 157

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
10° / 24°
wolkig
8° / 24°
heiter
9° / 24°
wolkig
11° / 25°
heiter
11° / 23°
heiter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.