Mysteriöse Brandserie

Feuerteufel geht um: Schon sechs Löscheinsätze!

Vier Einsätze in zwei Tagen, die Ennser Feuerwehr wird aktuell von einem Feuerteufel auf Trab gehalten. Bei zwei Einsätzen am Sonntagabend konnte Brandstiftung nachgewiesen werden. Am Sonntag hat der Pyromane in einem Wald zugeschlagen, ein Holzstoß angezündet. Und in der Nacht auf Dienstag loderten im knapp zehn Kilometer entfernten Hargelsberg erneut die Flammen. Diesmal wurden ein Holzstoß und ein Auto angezündet. Waren das die Anschläge Nr. 5 und 6?

An einen Zufall will in Enns keiner so wirklich glauben. Vier Brandeinsätze binnen zwei Tagen, die Feuerwehr wird aktuell von einem Zündler auf Trab gehalten. Bei der abgefackelten Holzhütte am Ennser Bahnhof konnten Polizeihunde eindeutige Spuren von Brandbeschleunigern erschnüffeln. Auch am letzten Tatort, einem gelagerten Holzstapel in der Ortschaft Enghagen, waren die Vierbeiner im Einsatz.

Sechs Meter lang und vier Meter hoch
Entdeckt wurde der Brand von einem 41-Jährigen aus Grünburg: Kurz vor 21 Uhr alarmierte er die Einsatzkräfte. Zur selben Zeit hatte am Vortag die Holzhütte Feuer gefangen. Beim Eintreffen der Florianijünger stand ein Teil des Stapels, zirka sechs Meter lang und vier Meter hoch, in Vollbrand. Ein Übergreifen auf den Rest des Stapels, der fast zwei Jahre im Wald lag, wurde verhindert. Das Landeskriminalamt will den Zündler erwischen, ehe er wieder zuschlagen kann.

Diesmal ging es „erst“ um 21.40 Uhr los
Ein 29-Jähriger aus Hargelsberg informierte am 21. Jänner 2020 gegen 21.40 Uhr via Notruf die Feuerwehr über einen brennenden Holzstoß vor seinem Haus. Beim Eintreffen der Ennser Polizei war die Feuerwehr bereits mit Löscharbeiten beschäftigt. Ein Übergreifen der Flammen auf das Haus konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Rund eine Stunde einem Brand des Holzstapels brannte gegenüber ein Pkw.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.