15.01.2020 15:14 |

Täter aus Serbien:

Neun Flüchtlinge mit Schleppern auf A 6 gestoppt

Nächster Schlag gegen die Schlepper-Kriminalität: Auf der A 6 bei Kittsee fing die Polizei in den Abendstunden einen Kleintransporter mit neun Flüchtlingen ab. Zwei Serben und eine Komplizin hatten die Syrer über die Staatsgrenze gebracht. Kurz zuvor waren zehn Afghanen im Bezirk Oberwart aufgegriffen worden.

Ohne Pause gehen die Aufgriffe von Flüchtlingen weiter. Mit einem Schleppertrio waren neun Syrer Montagabend auf der A 6 in Kittsee unterwegs. Zur Einvernahme wurden die Migranten nach Eisenstadt überstellt. Die Menschenhändler aus Serbien - unter ihnen eine Frau - kamen ins Polizeianhaltezentrum. Die Ermittlungen laufen. Nur wenige Stunden zuvor hatten zehn Afghanen in Rechnitz für Aufsehen gesorgt. Am helllichten Tag sind sie in der Bahnhofstraße umhergeirrt. Registriert wurden sie von der Polizei in Heiligenkreuz. Alle stellten einen Asylantrag. Jetzt sind sie im Lager Traiskirchen (NÖ). „Derzeit kommen immer wieder Migranten vereinzelt oder in kleinen Gruppen ins Burgenland“, heißt es. Allein in der vergangenen Woche waren es 42 Flüchtlinge.

Insider rechnen demnächst mit einer weiteren Zunahme an illegalen Transporten. Strenges Vorgehen gegen Schlepper fordert Landesvize Johann Tschürtz: „Menschenhändler könnten ein Fall für die Sicherungshaft sein.“ Auch der Assistenzeinsatz des Heeres solle ausgebaut werden, so Tschürtz.

Karl Grammer & Christian Schulter, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Sonntag, 19. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.